zurueck Zurück zur Liste

Leohandsw
Preis verliehen vom  –  prize awarded by the 
Rotary Club

Florenz   London  
Amsterdam   Madrid  
Athen   Tours  
Brüssel   Wien-Ring  
Dublin   Würzburg Kugel blau glas klls
die Auszeichnung erhielt 1988
Dr. Dietrich Lorke
awarded in the year 1988
Dietrich Lorke, PhD

 

lorke2

Dietrich Lorke, PHD, Anatomy

Dietrich E. Lorke studied Medicine at the Universities of Bonn (Germany), Montpellier (France) and Heidelberg  (Germany), where he received his medical degree, followed by a Dr. med. from the University of Tübingen (Germany) and a PhD in Anatomy from the University of Hamburg (Germany). He worked as Junior Lecturer at the Institute of Pathology, University of Heidelberg, and later as Junior and Senior Lecturer at the Department of Neuroanatomy, University of Hamburg. In 1999, he was appointed Professor (tenured) at the University of Hamburg and in 2006 Professor of Anatomy at the University of the United Arab Emirates, Faculty of Medicine and Health Sciences, in Al Ain. In 2009, he was appointed Professor at FIU. He is a licensed physician ("Approbierter Arzt") and board-certified in Anatomy (Germany). Dietrich E. Lorke's research focuses on Developmental Neuroanatomy: he has analyzed neurogenesis in trisomic and mutant mice and has characterized developmental changes of neurotransmitters and their receptors. Recently, he has worked on the blood-brain-barrier, analyzing the passage of oxime-type cholinesterase reactivators into the central nervous system. He has had eight appointments as Visiting Professor at the Chinese University of Hong Kong and has received several research and teaching awards. He was awarded a scholarship from the "Studienstiftung des deutschen Volkes" to pursue his studies and has received the "Leonardo-da-Vinci-Award for the Arts and Sciences" and the "Dr. Martini-Award" for his research on neurogenesis. In 2005, he was named "Teacher of the year" at Hamburg University. Dietrich E. Lorke has authored over 70 peer-reviewed research papers, 60 oral and poster presentations and seven book chapters. Dietrich E. Lorke is a member of the Anatomical Society (Anatomische Gesellschaft) and the Society for Neuroscience.

Neuro-kl

Bild vergrößern

Dr. med. Dietrich Lorke, Anatomie

Dietrich E. Lorke studierte Medizin an den Universitäten Bonn (Deutschland) , Montpellier (Frankreich) und Heidelberg (Deutschland), wo er sein Medizinstudium, gefolgt von Dr. med. dent. von der Universität Tübingen (Deutschland) und einen PhD in Anatomie an der Universität Hamburg (Deutschland). Er arbeitete als Junior Lehrbeauftragter am Institut für Pathologie der Universität Heidelberg und später als Junior und Senior Lecturer an der Abteilung für Neuroanatomie, Universität Hamburg. 1999 wurde er zum Professor (angestellten) an der Universität Hamburg berufen wurde und im Jahr 2006 Professor für Anatomie an der Universität der Vereinigten Arabischen Emirate, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, in Al Ain. Im Jahr 2009 wurde er Professor an der FIU ernannt. Er ist ein lizenzierter Arzt ( " Approbierter Arzt" ) und in Anatomie (Deutschland) Bord-zertifiziert. Dietrich E. Lorke Forschung konzentriert sich auf Entwicklungsneuroanatomie: Er hat die Neurogenese in trisomic und mutierten Mäusen analysiert und Entwicklungsänderungen von Neurotransmittern und deren Rezeptoren gekennzeichnet . Vor kurzem hat er die Blut-Hirn – Schranke gearbeitet, die Analyse der Durchgang von Oximtyp Cholinesterase- Reaktivatoren in das zentrale Nervensystem. Er hielt acht Vorlesungen als Gastprofessor an der Chinese University of Hong Kong und erhielt mehrere Forschung- und Lehre- Auszeichnungen. Er war Stipendiat der "Studienstiftung des deutschen Volkes " verliehen, um seine Studien fortzusetzen und hat die " Leonardo -da- Vinci -Preis für Kunst und Wissenschaft " und den " Dr. – Martini -Preis" für seine Forschung über die Neurogenese erhalten. 2005 wurde er zum "Lehrer des Jahres" an der Universität Hamburg ernannt. Dietrich E. Lorke hat über 70 begutachtete Forschungspapiere , 60 Vorträge und Poster- Präsentationen und sieben Buchkapitel verfasst. Dietrich E. Lorke ist Mitglied der Anatomischen Gesellschaft  und der Gesellschaft für Neurowissenschaften.

Pfeil oben