Zahnklinik Bisidimo, Äthiopien –

Beispiele nachhaltiger Projekte des RC Würzburg
Das Hospital in Bisidimo bei Harar

 

Ziele: Einrichtung einer zahnärztlichen Abteilung im Lepra- und Tuberkulose-Hospital in Bisidimo (Ost-Äthiopien)Ausbildung von Zahnärzten (Dental Therapists) und Zahnarzthelferinnen (Dental Nurses)
Zahnärztliche Versorgung für die Region Hararghe in der zahnmedizinischen Abteilung im Lepra- und Tuberkulose-Hospital in Bisidimo.

Projektbeginn 2002 und Fortsetzung in fortlaufenden Jahren
Trägerschaft: Äthiopische Regionalregierung der Provinz Oromio (Hararghe)
Joint Venture: Rotary Club Würzburg – Deutsches Aussätzigen Hilfswerk Würzburg – Äthiopische Regionalregierung der Provinz Oromio.
Ausbilder: Dr. Thomas Köster, Würzburg,
Ausbildung: Zwei Äthiopier zum Dental Therapisten und zwei äthiopische Frauen zu Dental Nurses in zwei Jahren,
Spendenaufwand des Clubs: >170.000 € bereits über 16 Jahre.

weiter Bilder aus Äthiopien —>

 

Integration von Kindern aus Asylantenfamilien

an der Mönchbergschule –
unterstützt vom Rotary Club Würzburg

Follow up 2013 3er

Die Mönchberschule unterrichtet Deutsch als Zweitsprache. Interkulturelles Lernen ist in vielen Bereichen verwirklicht.
Im BiId Rotarier unseres Clubs bei einem Besuch 2013.
Die Schule unterrichtet 270 Kinder, davon haben 170 eine ausländische Herkunft aus 35 verschiedenen Sprachräumen.

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
Moenchberg-P1120941-kl Moenchberg-P1120940-kl Moenchberg-P1120942-kl
Moenchberg-P1120944-kl Moenchberg-P1120962-kl Moenchberg-P1120943-kl

Seit 2009 engagierte sich der Rotary Club für das Projekt, das der Eingliederung dient, mit einer jährlichen Spende von 10.000 €. Am “Tag der offenen Tür” 2014 konnte zusätzlich ein Spendenscheck von 6000 Euro übergeben werden.

Die Mönchbergschule besteht aus einer Grund- und einer Mittelschule und wird derzeit von 270 Schülern besucht, die nicht nur aus dem Schulsprengel sondern aus der ganzen Welt stammen. Um Sprachbarrieren abzubauen und die Schulgemeinschaft zu stärken, braucht die Mönchbergschule neben dem Unterricht nach Lehrplan eine Reihe von Zusatzangeboten, die nicht unter die staatliche Förderung fallen. Dazu zählen Feste und Ausflüge, aber auch künstlerische, musikalische und sportliche Aktivitäten sowie der Austausch mit der französischen Partnerschule Ecole de la Pigacière in Caen.

Moenchberg-P1120944-kl
Stephan Becker (rechts), der Rektor der Mönchbergschule, dankt dem Präsidenten des Rotary Clubs, Niko Natzschka (links), im Beisein einiger Schüler für die neue diesjährige Spende von 10.000 Euro auch zur  Unterstützung des Projektes „Interkulturelles Lernen“.

Pfeil oben