Rotary Hilfswerk Würzburg e.V.

Das Rotary Hilfswerk Würzburg ist eingetragener Verein, der gemeinnützige und mildtätige Ziele verfolgt. Er wurde im Jahr 1986 gegründet, (VR 1087 beim Amtsgericht Würzburg).

Dem Verein gehören alle Mitglieder des Rotary Clubs Würzburg an. Sie alle sind stimmberechtigt, wenn es um die Verwendung der gesammelten Spenden geht.

Das Prinzip der Förderung ist die” Hilfe zur Selbsthilfe”  und die Bedürftigkeit. Wir fördern sowohl die Rotary Foundation mit ihrer weltweiten Aktion zur Ausrottung der Poliomyelitis (Kinderlähmung), in Zusammenarbeit mit dem DAHW die Bekämpfung der Schistosomias Erkrankung (Bilharziose) in Afrika  und kommunale Projekte in unserem überschaubaren Umfeld, sowie ausländische Projekte, oftmals in Zusammenarbeit mit anderen Clubs.

HW-Spenden11-klVielfältig ist die Verteilung von Hilfsgeldern für förderungswürdige Projekte

Willkommen mit Musik- 13klEin lokales Projekt –
Integration mit Musik

Durch Erlernen von Instrumenten und aktives Musizieren wird die Entwicklung der Jugendlichen positiv beeinflusst und Bildungsnachteile ausgeglichen. Im Bild Schüler und unser Projektleiter R. Schüller.

Am 21. November 2016 verleihte der Oberbürgermeister Christian Schuchardt der Initiative “Willkommen mit Musik” die Kulturmedaille 2016 der Stadt Würzburg.     Der Rotary Club Würzburg fördert über das Hilfswerk e.V. seit Jahren diese Einrichtung für junge Migranten und Schüler in der Stadt.

 

Juli 2017
Wir unterstützen die Sommerakademie zu Tropenmedizin mit 2.000 Euro

Glückliche Azubis

 Vor der Sommerakademie, Präsident Natzschka, Teilnehmer,Prof. Stich (v.l.n.r) – Foto: L. Reindl

 

Zum 20. Mal lud das Missionsärztliche Institut Würzburg zu einer Sommer- akademie mit den Themen Tropenmedizin und globale Gesundheit ein.

Der Rotary Club Würzburg unterstützt die an Medizinstudierende und junge Ärzte gerichtete Veranstaltung mit 2.000 Euro. Meist stehen die Teilnehmer kurz vor einem Auslandsaufenthalt, sodass sie das Erlernte direkt umsetzen können. Rotary-Präsident Niko Natzschka: „Die Förderung von Projekten, die sich der Bekämpfung von Infektionskrankheiten widmen, bildet einen Schwerpunkt unserer Arbeit. Daher war es dem Rotary Club Würzburg ein Herzensanliegen, die Sommerakademie im Jubiläumsjahr zu unterstützen“.

Oktober 2016
Mit relativ geringen Mitteln gute Ergebnisse erzielen

Glückliche Azubis
Berufsschule – Franz-Oberthür – Foto: Brexl

 

 

Ein Beitrag zur Berufsausbildung von Flüchtlingen leistete unser Rotary Club Würzburg mit dem Kauf von Spezial-Schuhen, die für den Ausbildungsberuf der Fachgruppe Gastgewerbe und Fleischer an der Franz-Oberthür-Schule unerlässlich sind. Somit konnte einigen Auszubildenden, z.B. jungen Migranten, die den Kauf nicht finanzieren konnten, der Weg in eine berufliche Zukunft erleichtert werden.

Pfeil oben